dot.Kunden - Darf ein Scrum Master auch im Team mitarbeiten?

03.04.2018, 11:00
Von David Berger

Früher war ich überzeugt, dass das oberste Ziel eines Scrum Masters sei, sich selber abzuschaffen. Ich habe diese Meinung mittlerweile revidiert. Desto mehr ich mich mit Scrum im Speziellen und Agilität im Allgemeinen auseinandersetze, umso mehr bin ich bestätigt, dass eben die Rolle des Scrum Masters den Zauber, den Unterschied ausmacht. Eine kurze Antwort.

Alleine die "acht Hüte" eines Scrum Masters sind so vielfältig und fordernd, dass auch eine klassisch geschulte Person sie nicht gleichzeitig tragen kann. Du kannst schliesslich nicht Servant Leader, Facilitator, Coach, Manager, Teacher, Impediment Remover und Change Agent perfektionieren.

Einzelne Hüte wie beispielsweise Coaching können nie enden. Ein guter Scrum Master kann ein stabiles Scrum Team lebenslänglich begleiten. Immer wieder spiegeln und anregen. Auch als Teacher kann man stets explorieren. Ebenso gibt's immer Impediments, die das Team behindern.

Und nun also soll ein Scrum Master noch nebenbei im Team mitarbeiten? Der Scrum Master soll also noch Lösungsarchitekt sein? Der Scrum Master soll als agiler, spezialisiert generalisierter Entwickler mit-codieren? Der Scrum Master ist gleichzeitig Teamleiter, Teilprojektleiter?

Niemals.

Das wäre doch unseriös. Ein Scrum Master muss ausschliesslicher Scrum Master sein. Scrum Mastern ist kein Hobby, kein notwendiges Übel. Sondern eine ernste Aufgabe. Eine unerschöpfliche Aufgabe. Eine Berufung. Keine Ausbildung fabriziert den perfekten Scrum Master. Doch dazu ein andermal mehr. In der Zwischenzeit:

Professional Scrum Master werden

Weitere Blogs lesen

Neuste Beiträge

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wollen Sie über neue Beiträge informiert werden?