dot.tipp - 5 Erfolgsfaktoren für dein neues Mindset

Oliver Gabor
26. Juli 2018

Wie kann ich meine Einstellung positiv beeinflussen? Wie kann ich Ziele besser erreichen und mich fokussieren? 

Alles Fragen aus unseren Coachings und aus unserem Alltag. Die Antworten findest du in fünf Schritten in diesem Blog.

1. Mindset

dotdot_Blog_Content_Mindset

Wie sieht deine innere Einstellung aus? Gehörst du zu den Bienen oder zu den Fliegen?

Bienen

Ihre Aufgabe ist das Sammeln von Pollen. Bienen fliegen von Blume zu Blume und finden diese auch in einem dunklen Wald oder auf einem kargen Feld. Sie sind so programmiert, immer die schönen und bunten Dinge im Leben zu sehen.

Fliegen

Ihre Aufgabe ist, naja, etwas unklar... Sie finden immer die unangenehmen Dinge, die stinken und für die sich keiner interessiert. Sie sind so programmiert, immer die unschönen Dinge zu suchen und diese auch zu finden.

Biene oder Fliege?

Wähle das passende Mindset, indem du dich bewusst für Dinge entscheidest!

2. Beginne mit dir

dot_Blog_Content_Zeit

Wie viel Zeit nimmst du dir für dich und deine Ziele? Reflektierst du regelmässig und bist dir bewusst, was du das nächste Mal besser machen musst?

Die 2x4 Regel

Nimm dir jeden Tag 2x4 Minuten Zeit für deine Ziele und deren Reflexion.

Am Morgen

4 Minuten für deine Tagesziele. In welchem Zustand wärst du am Abend zufrieden, welche Dinge müssen für diesen Zustand erledigt werden?

Am Abend

4 Minuten für deine Reflexion. Was lief gut, was schlecht? Wie hättest du die schlechten Dinge positiv beeinflussen können? Wie kannst du besser werden, in den Dingen, die du tust?

Suche dir gute Partner

Arbeite an dir selbst, indem du dir Partner suchst, die bereits das erreicht haben, was du möchtest. Oder suche dir einen Partner, der mindestens einen Schritt weiter ist als du! Verbringt Zeit zusammen, tauscht euch aus und lernt voneinander.

3. F.O.C.U.S.

Wie viele Dinge liegen angefangen herum?Fängst du Dinge an und findest keine Zeit, diese zu Ende zu führen?

  • Follow
  • One
  • Course
  • Until
  • Success

Folge einem Pfad, bis du Erfolg hast

Fokussiere deine Energie auf einen Punkt. Beisse dich fest und bringe es zu einem Ende, bevor du dich mit anderen Dingen beschäftigst. Sei beharrlich und meide deine eigene Bequemlichkeit!

Monotasking

Schalte alle Störfaktoren aus, damit du dich vollständig einer Aufgabe widmen kannst. Lass dein Handy liegen, arbeite in einem Umfeld, das deinen Produktivzustand unterstützt. Bleib dran und bring deine Dinge zu Ende, bevor du die nächste Aufgabe angehst.

4. Risiken kalkulieren

dot_Blog_Content_Fussgänger

Wie gross ist dein Risikoappetit? Wirken Risiken hemmend oder beschleunigend auf deine Ideen? Wie gehst du mit ihnen um?

Was heisst Risiken kalkulieren?

Szenenwechsel - Zebrastreifen - Die Ampel steht auf Rot. Wer geht? Wer steht? Wenn ich bei Rot die Strasse überqueren möchte, muss ich das Risiko abschätzen: Anzahl Autos, Entfernung, Zeitvorteil, andere Gefahrenquellen, Tageszeit.

  • Risiko gering - Ich gehe bei Rot über die Strasse.
  • Risiko hoch - Ich warte, bis es grün wird.

Weiterkommen oder stehenbleiben?

Es gibt viele "rote Ampeln" im Leben. Es liegt aber an dir, aus Prinzip immer auf grün zu warten, oder das Risiko abzuwägen und auch bei Rot zu gehen. 

Testest du deine Grenzen regelmässig?

Nein? Es gibt viele Gründe warum du es ab jetzt tun solltest:

  • Es gibt Menschen, die immer wieder versuchen, eine Türe aufzustossen, bis sie merken, dass man bei dieser Türe ziehen müsste.
  • Weil Kollegen sagen: «Probiere das nicht, das war schon immer so...!» ?
    Nicht lockerlassen und es immer wieder auf eine neue Art versuchen.

Alle sagten: «Das geht nicht.» Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht.
- unbekannt

5. Entscheiden

dot_Blog_Content_Umfeld

Wie entscheidest du? Wie werden deine Entscheidungen beeinflusst? Wie kannst du reifen, damit deine Entscheidungen besser werden?

Wie steht es um dein Umfeld?

Bei vielen Entscheidungen suchen wir Rat in unserem Umfeld, diskutieren, wägen ab, suchen ähnliche Fälle und Entscheide.

Wie werden wir durch unser Umfeld beeinflusst?

Sehr stark. Unsere besten Freunde formen unseren Charakter und dadurch unsere Entscheide. Kannst du in deinem Umfeld wachsen und nach vorne gerichtete Entscheidungen treffen? Öffne deine Augen und schaue dich um.

Bist du der Beste im Raum, dann bist du im falschen Raum!
 - Richard Tirendi

Wenn dein Umfeld immer dich um Rat fragt, brauchst du ein Umfeld, von dem auch du lernen kannst. Orientiere dich nach vorne, verbinde dich mit Leuten, die deine Ziele leben, bzw. bereits erreicht haben. Lerne von ihnen und definiere neue Ziele.

Noch nicht genug?

Lade das Slideset zu diesem Blog runter!

 Slides downloaden

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen, was du darüber denkst ...

Newsletter Anmeldung

Das könnte dich ebenfalls interessieren

diese Artikel in Efficient Organisations